Read e-book online Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und PDF

By Pierre Basieux

Nicht Mathematik zu betreiben, sondern zu erfahren ist das Abenteuer, das dieses Buch bietet – Denkexpeditionen, deren Ausgangspunkt Fragen sind: was once steckt hinter mathematischen Fiktionen wie den unendlich vielen Stufen des Unendlichen oder dem Letzten Fermatschen Satz? Worin liegt ihre Schönheit, worin ihr Bezug zur Realität? Welchen Köpfen sind solche Ideen entsprungen, welche Schicksale mit ihnen verbunden? Das Buch wurde für die vorliegende five. Auflage vollständig durchgesehen und aktualisiert.

Show description

Read or Download Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und Fiktion, 5. Auflage PDF

Best german_3 books

Get Die Rechnungsgestaltung als innovatives Marketing-Instrument PDF

Durch eine bewusste Gestaltung kann die Rechnung als innovatives Marketing-Instrument dienen, um betriebswirtschaftliche Ziele wie eine Steigerung der Kundenloyalität oder eine Reduktion des Beschwerdeaufkommens zu erreichen. Andreas Aholt ermittelt konkrete Gestaltungsoptionen und überprüft deren Wirksamkeit.

New PDF release: Optimal Shelf Availability : Analyse und Gestaltung

Initial; initial; Einleitung; Einleitung; provide Chain administration als Ausgangspunkt für optimum Shelf Availability; offer Chain administration als Ausgangspunkt für optimum Shelf Availability; optimum Shelf Availability in Konsumgüter-Supply Chains -- Einsatzfeld integrativer Logistikkonzepte; optimum Shelf Availability in Konsumgüter-Supply Chains -- Einsatzfeld integrativer Logistikkonzepte; Ausgestaltung integrativer Logistikkonzepte im Rahmen von optimum Shelf Availability; Ausgestaltung integrativer Logistikkonzepte im Rahmen von optimum Shelf Availability

Extra resources for Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und Fiktion, 5. Auflage

Example text

Der Satz S1 besagt 1 = 1 2· 2 und das ist offenbar richtig. Schritt 2. Wir beweisen die Implikation »Wenn Sk, so Sk+1«, worin Sk die Aussage 1 + 2 + 3 + ··· + k = k · (k + 1) 2 28 Abenteuer Mathematik und Sk+1 die Aussage 1 + 2 + 3 + · · · + k + (k + 1) = (k + 1) · (k + 2) 2 ist. Für diese Implikation werden wir einen direkten Beweis führen. Wir gehen davon aus, dass Sk, Induktionsannahme genannt, wahr ist; dass wir also überall dort, wo 1 + 2 + 3 + … + k steht, k(k + 1)/2 schreiben können. Damit lautet die Aussage Sk+1 wie folgt: 1 + 2 + 3 + · · · + k + (k + 1) = k · (k + 1) + (k + 1).

Ein paar Beispiele mögen dies illustrieren. 38 Abenteuer Mathematik Erstes Beispiel. Euklids Beweis könnte vielleicht eine Möglichkeit sein, Primzahlen zu gewinnen: Man multipliziere alle Primzahlen bis zu einer bestimmten Größe miteinander und addiere dann 1. Ist das Resultat dann immer eine Primzahl? Die ersten fünf experimentellen Nachprüfungen scheinen das zu bestätigen – aber dann kommt das Gegenbeispiel: 2 Ã 3 Ã 5 Ã 7 Ã 11 Ã 13 + 1 = 30 031 = 59 Ã 509. Und die nächsten vier Zahlen, die wir in der beschriebenen Weise erhalten, sind ebenfalls zusammengesetzt.

Das erinnert an die ägyptischen Pyramiden: Bei einigen weiß man bis heute nicht mit Sicherheit, wie sie genau gebaut wurden – aber sie stehen. 1 Die Faszination, prim zu sein Eins, zwei, drei, vier und so fort: Dieses Kapitel handelt von Zahlen – von schlichten, ganzen, eben natürlichen Zahlen. Ein Zahlenakrobat war ich nie, und so hegte ich in meiner Jugend die Überzeugung, Mathematik habe mit Zahlen nichts – oder nur wenig – zu tun. ). Erlag ich da nicht einem grotesken und grundsätzlichen Missverständnis?

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 9 votes