Download e-book for iPad: Besteuerung europäischer Konzerne: Eine Analyse alternativer by Carsten Sauerland

By Carsten Sauerland

Der Konzern ist die bedeutendste Organisationsform für grenzüberschreitend operierende Unternehmen. Allein im europäischen Binnenmarkt sehen sich Konzerne zahlreichen Steuergrenzen ausgesetzt. Eine Harmonisierung der Konzernbesteuerung ist überfällig und wird gerade innerhalb der european kontrovers diskutiert.

Carsten Sauerland kategorisiert und konkretisiert replacement Modelle für die Besteuerung europäischer Konzerne unter Berücksichtigung von Neutralitäts- und Effizienzgesichtspunkten. Es zeigt sich, dass für die praktische Implementierung besonders administrative, fiskalische und EG-rechtliche Überlegungen eine Rolle spielen. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass die Steuergrenzen im Binnenmarkt sowohl im Wege von Separate Entity Accounting als auch im Zuge von formulation Apportionment überwunden werden können. Zwischen EU-Staaten und Drittstaaten ist jedoch eine scharfe Steuergrenze zu ziehen.

Show description

Read Online or Download Besteuerung europäischer Konzerne: Eine Analyse alternativer Modelle der Konzernbesteuerung PDF

Similar german_14 books

Intuition und Innovationen: Bedeutung für das - download pdf or read online

Bei Entscheidungen uber die erstmalige wirtschaftliche Anwendung von Erfindungen, additionally vor dem Ubergang aus der Inventionsphase in die Inno vationsphase technischer Fortschritte, setzt das dafur verantwortliche Ma nagement sein gesamtes techno-okonomisches Fachwissen ein. Aber das allein genugt offenbar nicht, denn erfolgreiche Unternehmer und Fuhrungs krafte sagen immer wieder selbst, dass sie die Erfolgsaussichten von Erfin dungen weitgehend intuitiv beurteilen und dabei - wie inzwischen erwiesen - das richtige Gespur fur den okonomischen Nutzen von technischen Neue rungen oder ganz einfach Gluck gehabt haben.

New PDF release: Projektive Geometrie der Ebene Unter Benutzung der

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: erfasst, verfolgt, vernichtet./registered, persecuted,

Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck entwickelt die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in Kooperation mit den Stiftungen Denkmal für die ermordeten Juden Europas und Topographie des Terrors eine Wanderausstellung, die jene Opfer ins Zentrum rückt, die lange am Rande des öffentlichen Interesses und Gedenkens standen.

Additional info for Besteuerung europäischer Konzerne: Eine Analyse alternativer Modelle der Konzernbesteuerung

Sample text

CCTB stellt eine Modifikation des Reformvorhaben der EU dar. Die Konkretisierung der Modelle weicht von der geltenden oder geplanten Rechtslage ab. Fünf der sieben Modelle gehören zu Separate Entity Accounting. Das Modell DK ist dem Feld Wohnsitzprinzip und die Modelle ASS, A, KES und DivEx dem Feld Mischsys- teme zuzuordnen. Die verbleibenden zwei Modelle gehören zu Formula Apportionment. Das Modell Mod. CCTB füllt das Feld Wohnsitzprinzip und das Modell CCTB füllt das Feld Quellenprinzip. 1 Modelle unter Separate Entity Accounting Modell DK Das Modell DK führt theoretisch zur gleichen ökonomischen Wirkung wie das reine Wohnsitzprinzip.

Vgl. Homburg, Steuerlehre, 2005, S. 253. Passives Einkommen, wie beispielsweise Kapitaleinkommen aus Finanzanlagen, die controlled foreign corporations (CFCs) erzielen, wird steuerlich so behandelt, als ob es ausgeschüttet wird. Die Abschirmwirkung der CFCs wird durchbrochen. CFCs sind Gesellschaften, deren Anteile zu mehr als 50% in der Hand US-amerikanischer Anteilseigner sind, von denen wiederum jeder einzelne mehr als 10% der Anteile auf sich vereint. Vgl. Desai/Hines, NTJ LVII, S. 942; Graetz/Oosterhuis, NTJ LIV, S.

2 MTRL dürfen die EU-Staaten Muttergesellschaften auferlegen, bis zu 5% der von ihren Tochtergesellschaften empfangenen Dividenden gewinnerhöhend zu berücksichtigen, auch wenn tatsächlich keine Beteiligungsaufwendungen anfallen (Kostenpauschale). Von diesem Recht macht Deutschland gemäß § 8b Abs. 5 KStG Gebrauch. Diese Regelung ist als steuerlich unsystematisch zu werten. Vgl. SVR, Jahresgutachten, 2003, S. 320. Vgl. 2. 2). Bei der Erfolgsermittlung wird keine Konsolidierung vorgenommen. Das Trennungsprinzip wird respektiert.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 48 votes