Get Das Prinzip Wirtschaftlichkeit: Basis der PDF

By Peter Eichhorn

Show description

Read or Download Das Prinzip Wirtschaftlichkeit: Basis der Betriebswirtschaftslehre PDF

Best german_6 books

Download e-book for kindle: Clever manipulieren: Die Kunst, sich geschickt und by Erich Brendl

Manipulative Kompetenz schützt vor schädigender Gutgläubigkeit und erhöht Ihren Handlungsradius, indem Sie cause und Verhaltensmechanismen anderer nutzen. Dieser Leitfaden liefert das knowledge dafür. Die 2. Auflage berücksichtigt die jüngsten Entwicklungen professionellen Manipulierens. Eine originelle, provokante und aufschlussreiche Lektüre.

Anreizsysteme zur Unternehmenssteuerung: - download pdf or read online

Zur Steigerung der Mitarbeiterleistung und -motivation setzen Unternehmen immer häufiger variable, leistungsabhängige Anreiz- und Vergütungssysteme ein. Dies bringt jedoch oft unfavourable, kontraproduktive Begleiterscheinungen mit sich. Arndt Brandenberg untersucht aus motivations- und volitionstheoretischer Perspektive, ob und wie eine variable und leistungsabhängige Vergütung in der Praxis eingeführt werden soll.

Read e-book online Gewinn- und Kapitalbeteiligung: Eine mikro- und PDF

Gewinn- und Kapitalbeteiligungsmodelle spielen in der Wirtschaftspraxis eine immer größere Rolle. Bontrup/Springob stellen diese Partizipationsformen vor und analysieren detailliert deren einzel- und gesamtwirtschaftliche Auswirkungen. Dazu gehört auch der Einfluss von Gewinnbeteiligungsmodellen auf Wachstums- und Beschäftigungsprozesse.

Empirische Controllingforschung: Begründung — Beispiele — by Jennifer Kunz (auth.), Jürgen Weber, Jennifer Kunz (eds.) PDF

Trotz seiner weiten Verbreitung in der Praxis und der hohen Anzahl an Lehrstühlen und Professuren hat sich das Controlling in der Theorie noch nicht etablieren können und befindet sich erst auf dem Weg zu einer akademischen betriebswirtschaftlichen Disziplin. Der vorliegende Sammelband soll einen kleinen Teil zu diesem Weg beitragen.

Additional resources for Das Prinzip Wirtschaftlichkeit: Basis der Betriebswirtschaftslehre

Example text

Prozesspolitik) und der Strukturen (sektorale und regionale Strukturpolitik). Obwohl noch immer die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge der Markt- und Wettbewerbswirtschaft, Geld- und Währungswirtschaft, Finanz- und Sozialpolitik, Beschäftigungs-, Konjunktur- und Wachstumspolitik den Hauptgegenstand der Volkswirtschaftslehre bilden, richtet diese ihr Augenmerk mehr und mehr auch auf die Regionalwirtschaft als einem Subsystem der Volkswirtschaft und auf supranationale Wirtschafts aspekte wie etwa die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, andere Großraumwirtschaften bis hin zur Weltwirtschaft.

Dabei ist festzustellen, dass wichtige Betriebe fehlen bzw. von anderen Wissenschaftszweigen besetzt worden sind wie etwa die Agrar-, Bau-, Fischerei-, Forst-, Kultur-, Verbands-, Verlags- und Verwaltungsbetriebslehre. Sie führen zwar die Bezeichnung ,,-betriebslehre", ihre fachliche Ausrichtung ist aber weniger betriebswirtschaftlich als betriebstechnisch, natur-, rechts- oder sozialwissenschaftlich. Am häufigsten findet sich heute die Klassifikation nach betrieblichen Funktionen. Für sie spricht, dass sie für die verschiedenartigen Wirtschaftssubjekte Geltung haben, sei es dass sie an der Aufgabenstellung oder an den Betriebsphasen anknüpfen.

Wie häufig bei methodologischen Diskussionen erweisen sich extreme Positionen als einseitig und anfechtbar. Das Problem einer wertfreien oder wertenden Betriebswirtschaftslehre ist nicht mit Entweder-oder, sondern nur mit Sowohlals-auch zu lösen. Bei genereller Anerkennung des Wertfreiheitspostulats und im Wissen um dessen nur partielle Erfüllbarkeit sollte man sich einer werturteilsund ideologiekritischen Auseinandersetzung stellen. Wertungen und gegebenenfalls Konsens zum Beispiel über ethische Handlungsgrundsätze könnten im Dialog gefunden werden.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 18 votes